Logo von unterwegs... Das Reisemagazin

Lebendiges Südbrookmerland

Urlaub im Naturparadies

Im Herzen Ostfrieslands erwartet Sie die Gemeinde Südbrookmerland mit dem Feriengebiet „Großes Meer“. Das touristische Zentrum unserer wunderschönen Gemeinde Südbrookmerland bildet der Bereich nördlich des Großen Meeres, Ostfrieslands größtem Binnensee. Urlaub in Südbrookmerland und am Großen Meer heißt auch Urlaub im Naturschutzgebiet. Lassen Sie sich von unberührter Natur und zahlreichen Tierarten beeindrucken. Rund um das Große Meer besticht Südbrookmerland mit seinen idyllischen Dörfern und seinen alten Kirchen, liebevoll restaurierte Mühlen und eindrucksvollen Freilichtmuseen, die Ihnen die wechselvolle Geschichte des Landstrichs zeigen.

Moormuseum Moordorf

Inmitten Ostfrieslands befindet sich das Moormuseum Moordorf. Das Freilichtmuseum ist idyllisch gelegen am Rande eines Hochmoores. In urwüchsiger Moorlandschaft stellt das Moormuseum die unvorstellbar schwierige 200-jährige Entwicklung einer ostfriesischen Moorkolonie dar.  Original nachgebaute, begehbare Hütten aus Gras-Torfsoden, Lehm und Steinen hinterlassen bei den Besuchern des Freilichtmuseums unvergessliche Eindrücke. Anfassen und mitmachen, so lautet das Motto an den Aktionstagen. Besucher dürfen in der Schmiede, beim Spinnen, Mattenflechten und Besenbinden selbst mit Hand anlegen. Regelmäßige Veranstaltungen runden das Angebot in Moordorf ab und bieten, auch für Kinder und Jugendliche, hautnah ein Stück Geschichte zum Erleben.

Museumsdorf Dörpmuseum Münkeboe

Werkstätten, Einrichtungen, Geräte und Maschinen, die früher in diesem Dorf und der engsten Umgebung zur Arbeitswelt gehörten, sind in dem Freilichtmuseum zusammengetragen. Eine vollständige funktionsfähige Kornwindmühle und ein Dorfmuseumsplatz mit alter Schmiede, Stellmacherei, Gattersägewerk, Tante-Emma-Laden mit Bäckerei, Feldbackofen, einklassiger Dorfschule und vielem mehr bilden den Mittelpunkt dieses lebendigen Museums. Wer den „alten“ Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen möchte, sollte einen Besuch zu einem „Arbeitstag“ planen. Wer möchte, ist auch herzlich eingeladen, selber Hand anzulegen und sich so ein Bild zu machen, wie anstrengend und kräftezehrend das Leben unserer Vorfahren war.  Dabei werden Ihnen gleichzeitig aber auch die Fertigkeiten und ausgeklügelte Technik mit Respekt vor ihren Leistungen vermittelt. Gerne können Sie auch hoch oben auf alten, liebevoll gepflegten und blubbernden Traktoren eine Runde mitfahren.  Geschichte zum Anfassen wird hier großgeschrieben.

Mühle Wiegboldsbur

Liebevoll restaurierte Windmühlen gehören zum Landschaftsbild von Südbrookmerland. Blickfang des Dorfes Wiegboldsbur ist ein dreistöckiger und voll funktionsfähiger Galerieholländer aus dem Jahre 1812. Alte Landwirtschaftliche Maschinen und Geräte, wie z.B. Ernte- und Dreschmaschinen, werden für Ausstellungszwecke und den praktischen Einsatz genutzt. Freitagsnachmittags öffnet der Mühlenverein Wiegboldsbur seine Tore und lädt nicht nur zu sachkundigen Führungen im angegliederten Heimatmuseum, mit Fotoausstellung, ein. In der Teestube können sie ganz traditionell, bei Tee und Rosinenbrot, den ein oder anderen schnack führen und in der Backstube für das Abendbrot verschiedene Brotsorten, aus dem Steinofen, erwerben. Frischer und uriger geht es nicht!

Südbrookmerland – Facettenreich und Individuell

An Niedersachsen viertgrößtem Binnensee wird gesurft, gesegelt, gebadet und geangelt. Mit einer Tiefe von maximal einem Meter, ist das Große Meer perfekt für jeden Wassersportler, ob erfahren oder Neuling. Besuchen Sie die örtliche Surfschule und paddeln mit dem Stand-Up-Paddle-Board in den Sonnenuntergang und lauschen den Tieren des anliegenden Naturschutzgebietes.

Mit dem Rad oder zu Fuß geht es durch bunte Wiesen und beschauliche Dörfer und mit dem Kanu über ruhige Kanäle und das Große Meer. Im Haus am Meer erwarten Sie Konzerte, Lesungen und Feste für die ganze Familie. Neben den Veranstaltungen am Großen Meer gibt es in ganz Südbrookmerland zudem abwechslungsreiche Kulturangebote.  Für Erholung und Entspannung ist ebenfalls gesorgt. Campingbegeisterte finden ihren Stellplatz dabei direkt am Gästehafen in direkter Nähe zum Großen Meer, entweder auf dem Wohnmobilhafen oder dem Campingplatz. Ferienunterkünfte und Hotels runden das Erholungsangebot ab.
Südbrookmerland besticht nicht nur durch seine kulturelle Vielfalt, sondern lebt von seinen Einwohnern. Ob auf dem Wochenmarkt, an der Milchtankstelle, dem örtlichen Hofladen, bei einer Fahrradtour oder in Ihrer Unterkunft, überall erwarten Sie zuvorkommende Gastgeber, die Sie zu jeder Tageszeit mit einem freundlichen „Moin“ begrüßen.

Ankommen und Erholen

Gesund und erholt, den Urlaub genießen. Dazu haben Sie bei uns in Südbrookmerland die Gelegenheit. Direkt am Großen Meer finden Sie die idealen Gegebenheiten, sich zu erholen, zu entspannen und neue Kraft zu tanken. Entfliehen Sie dem stressigen Alltag bei der Klangschalenmeditation im Haus am Meer. Tibetische Klänge, die Glockentöne der Klangschale und Entspannungsübungen lassen Sie den Stress vergessen und voll und ganz zu sich finden. Wenn Sie sich auch im Urlaub fit halten möchten, sind Sie bei unseren Sportkursen genau richtig.  Ob diese nun auf der Sonnenterasse vor dem Haus am Meer, im Veranstaltungssaal im Haus am Meer oder sogar im Großen Meer selbst stattfinden. Für jeden bietet sich hier das passende Angebot, um sich auch im Urlaub körperlich fit zu halten. Sollte das Wetter sich einmal von seiner ungemütlichen Seite zeigen, lässt es sich in der Sauna im gemütlichen kleinen roten Holzhaus, am Großen Meer, perfekt Entspannen.

Entfliehen Sie dem Alltagsstress und erholen sich, denn: Ist der Akku leer – fahr zum Großen Meer.

Die Gemeinde Südbrookmerland befindet sich inmitten des Städtedreiecks Emden, Aurich und Norden, im Herzen Ostfrieslands und ganz nah an der Nordsee. Die zentrale Lage bietet vielfältige Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub in Ostfriesland.

Touristinformation Südbrookmerland

Suchen und buchen Sie Ihren Campingplatz

Preiswert campen? Mit der CampingCard

ACSI können Sie in der Nebensaison sehr günstig auf mehr als 3 000 Campingplätzen in Europa übernachten.

Inhalt aus Ausgabe: Frühjahr 2022

Unsere Frühjahresausgabe bringt uns in das Wattenmeer, Weltnaturerbe und Ort der Extreme. Wir begeben uns auf eine Entdeckungsreise an die Nordsee und folgen dem Ruf der Wildnis in Südafrika. Auf einer Stippvisite an der Ostsee entdecken wir die Hansestadt Stralsund und Seebäder von Dahme und Ueckermünde. Das Erlebnis-Resort Europa-Park stellt sich vor und per Business-Class fliegen wir zu den schönsten Inseln zum Baden rund um den Globus. Wir entdecken den Amazonas mit einem Frachtschiff und unternehmen eine Zugfahrt durch den Regenwald. Die Perle des Baltikums gilt es zu entdecken und der Frühling in Andalusien ruft.

Adobe, Volker Keller

Weitere Beiträge

Ab sofort vorbestellbar!

Winter 2021

Die raue Nordsee auf den Faröer kommt uns hier im Winter eher ruhig und beschaulich vor. So reisen wir weiter über die Ostsee an die Mecklenburger Seenplatte. Wir besuchen Waren Müritz und legen einen Winter-Wellness-Aufenthalt in Bad Füssing ein. Gestärkt genießen wir den reinen Winter in Oberaudorf. Im Salzkammergut erwartet uns die beschauliche Marktgemeinde Eugendorf. Wir wandern in Liechtenstein, reisen nach Neapel und flanieren über die berühmte Krippenstraße. Ein Abstecher führt uns auf die Inseln Rhodos und Zypern. Wir befahren den Suez Kanal und erhalten exklusive Eindrücke von dieser für den Welthandel so wichtigen Handelsroute. In Kuba bestaunen wir die Wasserfälle im ‚Parque el Nicho‘, tauchen ein in das Lebensgefühl der Ticos und Ticas in Costa Rica, begeben uns auf die Spuren deutscher und italienischer Einwanderer in Brasilien, bevor wir über die ‚Fernstraße der Freiheit‘ in Patagonien nahezu bis ans Ende Welt gehen, um abschließend einer Insel mit Pinguinen aufzuwarten.