Logo von unterwegs... Das Reisemagazin

Marokko

Paradies zwischen Tradition und Moderne

Marokko ist ein wirklich einzigartiges Land. Hier mischen sich arabische Bräuche und Traditionen mit denen der Berber und verschmelzen zu einem unvergleichlichen kulturellen Reichtum. Das traditionsbewusste Marokko ist darüber hinaus zugleich auch ein weltoffenes und modernes Land.

 

Sind Sie eher der Städtetyp? Dann sind Sie in der quirligen und architektonisch wie atmosphärisch überwältigenden Metropole Marrakesch genau richtig. Falls Sie lieber auf historischen Spuren wandeln möchten, empfehlen wir unbedingt den Besuch der alten Königsstädte. Erkunden Sie die Kasbahs und tauchen Sie ein in die Geschichte Marokkos. Auch für Naturfreunde ist das Land ein Paradies. Zwischen den traumhaften Mittelmeerstränden im Norden und der magischen Wüstenlandschaft der Sahara im Süden wechseln sich fruchtbare Täler und die atemberaubenden Berglandschaften des Atlasgebirges ab und bieten die perfekte Kulisse für einen naturnahen Erlebnisurlaub. Egal ob als Gruppenreise oder als Individualreise.

 

Ob Rabat, Meknès, Marrakesch oder Fes – jede Stadt für sich ist eine Reise wert. Das gut erhaltene historische Stadtbild der einzelnen Städte ist nicht nur für Architekturliebhaber ein besonderes Erlebnis. Neben beeindruckenden Moscheen kann auch die älteste Universität der Welt bestaunt werden. Im Bab Semmarin und Mellah, dem jüdischen Viertel von Fés wird deutlich, wie lange die kulturelle Vielfalt zurückreicht.

Außerhalb von Marrakeschs‘ Altstadt blüht eine moderne Großstadt, die mit Luxushotels und Nachtclubs lockt. Diese Mischung aus Traditionsbewusstsein und Weltoffenheit, die das Land so prägt, schlug dereinst schon Jimi Hendrix und Yves Saint Laurent in ihren Bann. Ersterer bezeichnete Marokko als eines der letzten großen Paradiese und letzterer hinterließ Marrakesch als Hommage sein eigenes kleines Refugium: Neben einer Besichtigung der alten Medina Marrakeschs sollte man daher auch den wunderschönen Garten Yves Saint Laurents sich nicht entgehen lassen.

Gastfreundschaft und Gepflogenheiten

Entscheidend für eine unvergessliche Reise sind auch die Begegnungen mit den Menschen, die Sie machen. Marokko ist ein ausgesprochen offenes Land und Gastfreundschaft ist tief in der Kultur verwurzelt. Marokkaner sind sehr hilfsbereite und aufmerksame Gastgeber. Für Fragen, Anliegen oder einfach ein nettes Gespräch, wird man immer ein offenes Ohr finden. Doch gibt es einige Besonderheiten, auf die sich der Reisende einstellen sollte: Handeln gehört hier zum Geschäft dazu, der erstgenannte Preis ist lediglich ein Einstiegsangebot für das obligatorische Feilschen − und jetzt sind Sie dran!

In Marokko herrscht ein anderes Empfinden für zwischenmenschliche Nähe. Hier steht man dichter beieinander und berührt sich mehr, auch wird man öfter einfach angesprochen. Marokko ist ein islamisch geprägtes Land und heute sind etwa 98 Prozent der Bevölkerung muslimischen Glaubens. Das bedeutet, dass Alkohol kaum konsumiert wird und nicht zum gesellschaftlichen Leben dazugehört. Es wird zwar vereinzelt Wein angeboten, aber die meisten Lokale schenken keinen Alkohol aus. Stattdessen genießt man den traditionellen Minztee, dass stark gezuckerte Nationalgetränk Marokkos. Allzu freizügige Kleidung ist in Marokko nicht gerne gesehen, bei Männern so wenig wie bei Frauen. Also lässt man die Spaghetti-Tops und Muskelshirts besser zuhause. Insbesondere auf dem Land sollte darauf geachtet werden, dass auch Beine und der Halsbereich bedeckt sind.

 

Der perfekte Zeitpunkt für eine Marokko Reise

Die Landschaft ist enorm vielseitig. So auch das Klima. Jeder kann hier einen Traumurlaub erleben: ob Entspannung am Meer, Trekking in den Höhen des Atlas oder eine unvergessliche Nacht unter dem Sternenhimmel mitten in der Sahara.

Der Norden mit seiner Atlantik- und Mittelmeerküste ist geprägt von mediterranem Küstenwetter. Hier herrschen im Sommer Spitzenwerte von 30°C. Küstenwinde sorgen stetig für angenehme Abkühlung. Im Winter fallen die Temperaturen dann auf etwa 15 bis 18°C. Zwischen November und März regnet es häufig.

 

Die Städte laden jedoch ganzjährig zu Entdeckungstouren ein. Die raffinierte Architektur erlaubt es, auch bei hohen Außentemperaturen durch die historischen Stätten zu wandern und das Flair der bunten Souks zu genießen. Die herrlichen Gartenanlagen versprechen Schatten und Kühlung.

Im Landesinneren herrscht Kontinentalklima. In Marrakesch werden in den Sommermonaten bis zu 45°C gemessen, weshalb sich für eine Reise hierher besonders Frühjahr und Herbst anbieten. Das Atlasgebirge in der Landesmitte bildet die Trennlinie zwischen dem mediterranen Nordklima und der heißen Südregion. Im Gebirge selbst ist es durch die Höhe auch im Sommer angenehm kühl und im Winter bedeckt sogar Schnee die malerischen Bergkämme. Kaum zu glauben, aber der Atlas bietet deshalb im Winter auch ein traumhaftes Panorama für Skifahrer.

Südlich des Atlas herrscht die Wüste. Hier werden im Sommer Temperaturen von über 45°C gemessen und Regen gibt es kaum. Zudem wehen heiße Sandstürme über die unwirkliche, an Schönheit jedoch kaum zu übertreffende Landschaft.

 

Wer indes Wandern oder Trekking mag, kommt in Marokko voll auf seine Kosten: Die Bergkette des hohen Atlas ist das Ziel vieler Wanderreisen und Trekkingtouren und ein Sehnsuchtsziel vieler Aussteiger und Naturfans aus aller Welt. Die Aussicht vom über 4.000 Meter hohen Gipfel ist unbezahlbar und das Gefühl purer Freiheit inklusive.

Inhalt aus Ausgabe: Sommer 2022

In dieser Ausgabe statten wir dem Ahrtal einen Besuch ab und gehen dabei in den Untergrund. Tief versteckt in den Bergen des Ahrgebirges, befindet sich der wohl geheimste Ort der damaligen Bonner Republik. Ein Stück Zeitgeschichte und eine Reise in die Vergangenheit – und aktueller denn je. Wir besuchen den ehemaligen Regierungsbunker und erfahren dabei Neues und Überraschendes aus der damaligen Zeit, als der Kalte Krieg noch real war. Eine Zeit, die sich gerade anschickt zu wiederholen. Wir lernen Nadine Steinhäuser kennen. Eine Coachin, die uns lehrt zu Reisen. Wie bitte? Ja, denn für viele ist Reisen ein Wunsch und bleibt ein Traum, den sie sich aus den unterschiedlichen Gründen nicht erfüllen können. Und wenn es einmal nicht das Geld ist, was bremst uns dann, was blockiert uns? Die Gründe dafür sind vielfältig. Nadine Steinhäuser erzählt von Ihren Erfahrungen. Auf Nachbarschaftsbesuch haben wir einen Schwerpunkt dieser Ausgabe betitelt. Ein Land, das so viel mehr ist als frittierte Kost, Windmühlen und Felder die unter dem Meeresspiegel liegen. Seid gespannt auf neue Eindrücke und Erkenntnisse aus den Niederlanden. Unsere Reportage führt uns nach Israel. Abseits von all dem Politischen offenbart sich uns ein Land, welches es sich unbedingt lohnt, einmal näher kennenzulernen. Neben allerlei geschichtlichen und zwischenmenschlichen Begegnungen, erfahren wir viel Interessantes über das Land und die Menschen.

 

Dein Marokko ist ein inhabergeführter Spezialveranstalter für Deine perfekte Marokko-Reise.

Als einheimischer Marokko-Reiseveranstalter ist es unser Anspruch, Dir die Schätze Marokkos abseits vom Massentourismus zu zeigen und dabei eine unvergessliche Marokko-Reise zu ermöglichen. Wir bieten Individual- und kleine Gruppenreisen, in denen Du das authentische Marokko erlebst – mit Kontakten zur Bevölkerung.

Gerne stehen wir Dir per E-Mail oder Telefon für unverbindliche Beratung zur Verfügung.
Oder Du besuchst uns in unserem Büro in Leipzig.

Wir freuen uns auf Dich!

Dein Marokko

Landsberger Straße 1
D 04157 Leipzig

T. +49 341 9271 3 615
info@dein-marokko.de
www.dein-marokko.de

Foto: Dein Marokko, Z.CPHOTOGRAPHY/SHUTTERSTOCK

Weitere Beiträge

Winter 2022 (vorbestellbar)

Jetzt bestellen!
In dieser Ausgabe begleiten wir unsere Autorin Julia Weigl in unserer neuen Rubrik Kulinarik bei ihren lukullischen Entdeckungen auf Teneriffa und begleiten Michelle und Fabian dabei, wie sie einige Tage auf der schönen Havel herumschipperten und  die Stille und die Natur auf dem Wasser genossen. Ein Naturerlebnis der anderen Art erlebte Melina auf ihrem Roadtrip durch den Norden Schottlands. Die atemberaubenden Bilder und ihre Story genießt ihr ab Seite 106. Etwas Wintersport muss sein. Ski Heil am Pillersee und in Kärnten. Ab Seite 124 begeben wir uns  auf einen Ausflug in die Karibik Brasiliens: Von Maceió nach Maragogi. Einen spektakulären Roadtrip erlebten Melina und ihr Freund in Down Under auf der Gibb River Road.  Eine Wanderung auf dem Otter Trail, dem bekanntesten Fernwanderweg Südafrikas unternehmen wir mit unserer Autorin Christina Wekenborg ab Seite 135. Doch geht der kommende Winter auch an uns nicht spurlos vorbei. In unserer Rubrik Heimat haben wir für euch ein paar tolle Impressionen aus dem winterlichen Deutschland zusammengestellt.