Logo von unterwegs... Das Reisemagazin

Nachhaltiger Urlaub in Franken

NATURERLEBIS MIT ZUKUNFT

 

Großer Urlaubsgenuss,kleiner CO2-Fußabdruck: das geht in Franken. Die Fränkischen Naturparks stehen für nachhaltigen Urlaub, doch die Region macht diesen auch in vielen anderen Bereichen möglich. Markante Felsen, weite Eichenwälder, Weinberge und Wacholderheiden, auf denen Schafe an aromatischen Kräutern knabbern – so vielfältig sind die zehn fränkischen Naturparks, die jede Menge Freiraum für Outdoor- Aktivitäten und Naturerlebnisaktionen bieten. Naturschutz und Urlaub gehen hier Hand in Hand. Wie diese Balance gelingt, erklären die Naturpark-Ranger. Sie sind Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Naturschutz.

 

PERSPEKTIVWECHSEL AM „WIPFELGIPFEL“

Wer wissen will, was Nachhaltigkeit bedeutet, ist im „Steigerwald-Zentrum – Nachhaltigkeit erleben” richtig. Danach geht es in luftige Höhen auf den „Baumwipfelpfad Steigerwald“, der sich zwischen den Baumkronen nach oben schraubt. Auf dem barrierefreien Weg zum „Wipfelgipfel“ warten Spielstationen, jede Menge Infos zum Lebensraum Wald sowie dank der „Wipfelapp“ auch Quizfragen und Augmented Reality.

 

GELBES VIEH FÜR DEN GENUSS

Das Schöne an den fränkischen Naturparks ist, dass Landschaftsschutz hier ausgesprochen gut schmeckt! Viele Flächen, die wichtiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen sind, können nur mit tierischer Hilfe erhalten werden. Deren Fleisch wiederum bereichert die regionale Küche. Vor allem Schafe spielen eine große Rolle, Gesellschaft bekommen sie durch Beweidungs-Projekte mit alten Rinderrassen wie dem „Gelben Frankenvieh“ oder dem „Sechsämterrotvieh“.

 

OASEN MITTEN IN DER STADT

Grüne Auszeiten sind in Franken sogar mitten in der Stadt möglich: dank der Schlossgärten, Landschaftsparks oder privaten Refugien, die als „Parks und Gärten – Frankens Paradiese“ zum sinnlichen Flanieren einladen – von der Bayreuther Eremitage über den Eichstätter Bastionsgarten bis zum Bürgerpark Hain, dem größten Biotop Bambergs.

 

GEBETTET IN NACHHALTIGKEIT

Und wo finden menschliche Gäste eine nachhaltige Unterkunft? Schon seit langem ist dies für die fränkische Hoteliers und Vermieter eine Herzensangelegenheit. Mit regionalen Zutaten in der Küche, natürlichen Materialien, Ökostrom und vielem mehr halten sie ihren CO2-Fußabdruck klein. In Erlangen übernachtet man sogar in Deutschlands erstem klimapositiven Hotel. Wer noch näher an der Natur schlafen will, ist willkommen auf Trekkingplätzen, in Schäferwagen oder Baumhaus-Hotels.

 

URLAUBSPARTNER BUS UND BAHN

Nachhaltig ans Ziel kommt man in Franken mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) und dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN), die viele Ausflugsziele und

Ausgangspunkte für Wander- und Radrouten ansteuern. Ideal für die Tourenplanung ist außerdem die Plattform komoot. Hier präsentieren die fränkischen Urlaubslandschaften und Städte eigene Tourenkollektionen – mit vielen naturnahen Rad- und Wanderwegen und herrlich entspannenden Aktivtipps.

 

 

Autor:innen:

FrankenTourismus

Telefon +49 0911 94151-0

 

www.frankentourismus.de

Inhalt aus Ausgabe: Herbst 2022

In dieser Ausgabe wollen wir uns das Sauerland einmal näher ansehen. Wir hatten den Eindruck von einer etwas verschlafenen und angestaubten Region zu berichten, die auch als Urlaubsregion bundesweit noch nicht so bekannt ist. Doch weit gefehlt und wir wurden rasch eines Besseren belehrt. Das Sauerland ist wesentlich vielschichtiger als gedacht. Der Bodensee indes ist eine bekannte und beliebte Urlaubsregion. Wir blicken ab Seite 92 einmal auf die zahlreichen Möglichkeiten rund um den großen See, der drei Länder miteinander verbindet. Diese Tri-Nationalität ist dort tatsächlich überall zu spüren. Ein Leben fürs Unterwegssein, das hat der Bremer Herbert Brüdt gelebt. Zu einer Zeit, als Reisen noch mehr ein Abenteuer war. Wir lauschen seinem spannenden Bericht, den er unserem Autor Volker Keller gegeben hat ab Seite 12 und lassen uns in wahrhaft nostalgische Zeiten zurückversetzen. Darüber hinaus haben wir noch viele weitere spannende und interessante Geschichten in dieser Ausgabe für euch zusammengetragen. Seid gespannt und gut unterhalten.

Envato Stock:  manfredxy

THOMAS GLOMM (2)/FRANKENTOURISMUS, TOBIAS WOGGON (1) /TOURISMUSZENTRALE FICHTELGEBIRGE, FLORIAN TRYKOWSKI (1), ANDREAS HUB (1)

Winter 2022 (vorbestellbar)

Jetzt bestellen!
In dieser Ausgabe begleiten wir unsere Autorin Julia Weigl in unserer neuen Rubrik Kulinarik bei ihren lukullischen Entdeckungen auf Teneriffa und begleiten Michelle und Fabian dabei, wie sie einige Tage auf der schönen Havel herumschipperten und  die Stille und die Natur auf dem Wasser genossen. Ein Naturerlebnis der anderen Art erlebte Melina auf ihrem Roadtrip durch den Norden Schottlands. Die atemberaubenden Bilder und ihre Story genießt ihr ab Seite 106. Etwas Wintersport muss sein. Ski Heil am Pillersee und in Kärnten. Ab Seite 124 begeben wir uns  auf einen Ausflug in die Karibik Brasiliens: Von Maceió nach Maragogi. Einen spektakulären Roadtrip erlebten Melina und ihr Freund in Down Under auf der Gibb River Road.  Eine Wanderung auf dem Otter Trail, dem bekanntesten Fernwanderweg Südafrikas unternehmen wir mit unserer Autorin Christina Wekenborg ab Seite 135. Doch geht der kommende Winter auch an uns nicht spurlos vorbei. In unserer Rubrik Heimat haben wir für euch ein paar tolle Impressionen aus dem winterlichen Deutschland zusammengestellt.